Am Samstagabend fand das erste Heimspiel der 1. Herren des ASV Rurtal, in der gewohnten Hilfarther Halle, gegen die motivierte Korschenbroicher 3. Herren, vor voller Tribüne statt.

In der Anfangsphase konnte keine der beiden Mannschaften sich absetzten. Nach 15 gespielten Minuten stand es somit 9:9. Eine Phase, welche durch weniger Passfehler und mehr Kommunikation in der Abwehr der Rurtaler Herren eindeutiger hätte seien müssen. Die Korschenbroicher Auszeit in der 16 Spielminute kam für die Rurtaler Herren genau zur richtigen Zeit. Diese konnten sich auf 15:12 zur Halbzeit absetzten. Durch eine deutliche Ansage des Rurtaler Trainers (Damian Migdal) in der Halbzeitpause konnte sich die Mannschaft zu Beginn der zweiten Hälfte klar absetzten und ging mit einem Vorsprung von 22:15 in Führung.

Was wäre Rurtal ohne Spannung?

Um dem guten Pferd gerecht zu werden schafften es die Rurtaler, durch Konzentrationsfehler, den Gegner bis kurz vor Abpfiff auf 29:29 herankommen zu lassen. Der Treffer von Dominik Volmer in der 58 Minute zum 30:29 und der darauffolgende grandios gehaltene Ball von Henrik Bürger entschied jedoch das Spiel. Zum Abschluss durfte Marius Kremer, der in den letzten 15 Minuten das Rurtaler Spiel gestaltete, den 7 Meter zum Endstand von 31:29 verwandeln.

Zu guter Letzt konnte Marc Esser alias ,,Pumpen“, der später hinzukam, die Rurtaler Herren rechtzeitig mit zwei gekühlten Kisten Bier versorgen und somit den Abend abrunden.

Es spielten:

Tor: 1 Buerger,  71 Küppers-Rongen

Feld: 3  Heppner (3), 5  Mackenstein, 7 Engelmann, L. (5), 8 Schmitt(1), 9 Volmer  (4), 13 Engelmann N. (1), 22 Gerards (7), 44 Kremer (7), 84 Peters (1), 99 Borgmann (2)

A Jahn, Marcel;  B Migdal, Damian; C Esser, Marc