13:30, Halbzeit 7:14

Es spielten
J. Henssen, (Tw), H. Merkel (1), K. Buttler (5), J. Peters(3), A. Zimmermanns(4), S. Ternes (2) , L. Falatik(1), R. Knubben(9), M. Balo, S. Mühlenberg(2), S. Vorwerk, E. Jebram (3)

Von Beginn an wurde im Angriff und Abwehr zügig und mit Druck gespielt, so dass schnell eine 7:3 Führung erzielt wurde. Auch aufgrund der ruhigeren Spielweise der Gastgeberinnen verlor das Spiel an Tempo, die eigene Zielstrebigkeit ging verloren und Torchancen nicht mehr konsequent herausgespielt, trotzdem ging es mit der beruhigenden 14:7 Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit plätscherte phasenweise dahin. Kurzzeitig ging die Aufmerksamkeit in der Abwehr verloren und die Beckrather kamen zu einfachen Toren. Nachdem diese Nachlässigkeiten abgestellt wurden erzielten diese ab der 45. Minute kein Tor. Sobald die Frauen vom Asv das Tempo anzogen, wurden die notwendigen Tore erzielt um den Abstand weiter auszubauen und mit einem deutlichen Ergebnis das Spiel verdient zu gewinnen.