23:26, Halbzeit 14:12 von Holger Schmitz

Die Frauen vom Asv legten fulminant und mit Power los, so dass sie schnell mit 5:2 führten und es nach 15 Minuten bereits 10:8 stand. Einige Pfostentreffer und Nachlässigkeiten erlaubten den Gästen mit 11:11 auszugleichen. Durch eine konsequentere Abwehrarbeit und der gut aufgelegten Torhüterin erzielten die Gäste bis zur Pause nur noch ein Tor, so dass es mit einer 2 Toreführung in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit wurden viele Bälle in der Abwehr erkämpft, die daraus möglichen Tempogegenstösse fahrlässig abgeschenkt, dadurch glichen die Gäste mit 18:18 aus und gingen anschließend erstmalig in Fuhrung. Bis kurz vor Ende beim 22:22 blieb es ein spannendes und enges Spiel, mit dem glücklicheren Ende für die Gäste.

Es spielten
J. Hennsen(Tw), H. Merkel, R. Knubben (3 Tore), L. Stops (5), K. Buttler(6), J. Peters (1),P. Zimmermanns (3),N. Lambertz(2), S. Mühlenberg (1), E. Jebram, A. Zimmermanns (2)