Zusammengefasst:
98 – 67 – 0…. Zahlen und Fakten!
Nein, das sind keine verkappten Modellmaße, sondern nüchterne Fakten: Bei 98 Angriffen sahen die Zuschauer 67 Tore und dennoch gab es für unsere Herren keine Punkte. In einem teilweise sehr emotional geführten Spiel, waren die ersten 25 Minuten des Spieles geprägt von einem ständigen Wechsel der Führungen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und folgerichtig stand es bis hierhin noch 15:15. Erst in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit kamen ein paar Konzentrations-schwächen in der Abwehr hinzu, so dass die Gäste sich zur Halbzeit mit 14:17 absetzen konnten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Männer besser aus der Kabine gekommen und konnten bereits nach zweieinhalb Minuten zum 19:19 ausgleichen. Danach jedoch gab es einen Bruch in unserem Spiel. Die Nickligkeiten nahmen zu, die Halle wurde lauter und bei uns wurden es immer weniger auf dem Feld. Innerhalb von 16 Spielminuten waren wir 4-mal in Unterzahl und sahen 2-mal Rot. Damit waren die Gäste stark im Vorteil und unsere Moral verließ ebenfalls die Halle. Gleichbedeutend mit diesen Strafen war damit auch die Auflösung unseres Rückraumes und des Deckungszentrums, so dass wir ab Mitte der zweiten Halbzeit mehr improvisieren mussten als das wir kombinationsreich spielen konnten. Das machte sich in einigen technischen Fehlern bemerkbar, wodurch die Gäste durch schnelle Tempogegenstöße davonziehen konnten.
Am Ende steht ein Spiel mit einem Sieg für Biesel, das unter anderen Voraussetzungen auch hätte anders ausgehen können.
Die statistischen Werte:

Strafe               RURTAL     ATV
Gelbe Karten      3                 3
Rote Karten        2
Blaue Karten
Zeitstrafen          4                 2
7 Meter               3                 6