Teamgeist und Wille…
Am Samstagabend mit wieder nicht vollständiger Mannschaft war es klar, dass nur im Team etwas gegen die starken Süchtelner Spieler zu erreichen sei. Wurde im Training unter der Woche nochmals verstärkt auf das Agieren gegen eine kompakte und starke Abwehr eingegangen, zeigte sich jedoch bereits in der Aufstellung der Gäste, dass auch sie nicht mit voller Mannschaft anreisten. Also wieder improvisieren.
Heute jedoch kamen unsere Männer mit der Situation besser klar. Bereits früh legten sie mit einem guten Spiel die Grundlage, dass der Sieg verdient war. Wo wir sonst „Ladehemmungen“ zu Beginn hatten, standen heute bereits nach 10 Minuten 5 Tore auf unserem Konto. Auch wenn heute wieder die Treffer vom Punkt liegen gelassen wurden, konnten wir durch gutes Zusammenspiel in Angriff und Abwehr bis zur Pause auf 17:8 davonziehen.
Auch wenn sich der Vorsprung sicher anhörte, wussten wir um unsere Schwäche zu Beginn der zweiten Halbzeit. So sollte es auch heute wieder sein, dass der Gegner erst mal 4 Tore in Folge erzielen konnte und wir zu überhastet und unkonzentriert in den Abschlüssen zuschauen mussten, wie der Vorsprung dahinschmolz. Zum Glück jedoch fingen sich unsere Männer wieder und konnten den Vorsprung dann durch konzentrierte Aktionen wieder ausbauen und fuhren zum Schluss einen sicheren Sieg in Höhe von 29:20 ein.
„Wichtige Punkte im Abstiegskampf“, so unser Trainer nach dem Spiel. „Ich kann meinen Männern heute nur ein großes Lob für Wille und Moral aussprechen. Sie haben sich den Sieg verdient. Auch wenn es mal hektisch wurde, haben wir uns wieder auf die derzeit gute Abwehrarbeit besonnen. Die legte die Basis für den Erfolg und schafft uns erst mal ein kleines Polster nach unten.“