Im Lokalderbie gegen die 2. Damen aus Wegberg hieß es dann aber wirklich, die ersten beiden Spiele abhaken. Mit „kleiner“ Bank (2 Auswechselspielerinnen) machten wir vom Start weg Druck, spielten im Angriff schön unsere Außen frei und gingen in Minute 5 schon mit 4:2 in Führung.

Dann passten wir uns leider wieder etwas dem Tempo Wegbergs an, blieben zwar in Führung, konnten uns aber nicht bedeutend absetzen.

Nach einem Time-Out in Minute 17 gelang uns dann aber die erste 6-Tore-Führung und schon da war klar, die beiden Punkte bleiben in Rurtal (HZ 17:12).

Im 2. Durchgang ließen wir ebenfalls keinen Zweifel daran aufkommen, wer hier gewinnen wird.

Die in den ersten beiden Spielen anscheinend verlorengegangene Spiellust war wieder da. Aus einer guten Deckung, spielten wir flotten konsequenten Handball und legten in der 45. Minute einen 10-Tore-Vorsprung hin, der bis zum Abpfiff weiter ausgebaut wurde. Ebenfalls schön, dass sich alle Feldspieler in der Torliste eintragen konnten und auch Selina im Tor wurde im Spielverlauf immer stärker; Ergebnis 35:19.

Es spielten uns trafen: Helena Merkel 2, Katja Buttler 10, Anke Hofmann 4, Nadine Gygax 3, Ute Martin 6, Sandra Lipp 5, Rebekka Knubben 3, Jessi Gruner 2, Selina Zubiks (Tor)