Im letzten Saisonspiel empfingen wir die 2. Garde aus Erkelenz. 

Wo wir im Hinspiel durch ein unnötiges Unentschieden noch einen Punkt liegen ließenhieß es heute die voll besetzte Bank zum schnellen Spiel und Tempo nutzen.

Nach einem holprigen, etwas zähen Start konnten wir dann aber nach 15 Minuten auf ein 6:2 wegziehen und den Vorsprung zur Halbzeitpause auf 12:4 ausbauen.

Auch im 2. Spielverlauf waren wir unseren Gegnerinnen spielerischvor allem konditionell überlegen und auch unsere Torhüterin Sandra Tanz zeigte eins ihrer stärksten Spiele und parierte die nicht geblockten Würfe der Erkelenzerinnen.

Über ein 21:7 und 25:9 stand es nach einem fairen und gutem Spiel 28:11 zum Abpfiff. Das lässt die Schmach aus dem Hinspiel vergessen J

Es spielten und trafen:

Sandra Tanz (Tor), Helena Merkel (2), Katja Buttler (8), Sabrina Vorwerk, Susanne Maier (3), Nadine Gygax, Jessika Gruner (1), Chrissi Kress, Lisa Stops (3), Bianca Reinhold (3), Sandra Lipp (2), Vera van Ool (6).

Mit 28:4 Punkten schließen wir als Tabellenzweiter unsere 3. gemeinsame Saison ab. Wie in den beiden Jahren zuvor, konnten wir immer oben mitmischen und auch diesmal setzten wir uns zusammen mit der 2. Damen aus Kaarst deutlich zum restlichen Kreisligafeld ab

An dieser Stelle auch Gratulation an die Kaarster Damen, die verdient in die Bezirksliga zurückkehren können und gegen die wir eins unserer besten Spiele zeigen konnten

Nun pausieren wir erstmal. Feiern unseren Saisonerfolg am Ballermann und steigen Ende Mai wieder mit der 1. Damen ins gemeinsame Training ein.

Dabei ist noch offen, wie es wirklich weitergeht. 

Nach 3 Jahren als Spielertrainerin hatte ich viel Spaß und Freude. 

Es war wieder toll, mit vielen langjährigen Spielerinnen an alte Erfolge anschließen zu können, immer unterstützt durch den Zugang junger Spielerinnen

Trotzdem war es gerade in dieser Saison ein Balanceakt, ein gutes Training anzubieten und auch an den Wochenenden zu den Spielen immer eine spielfähige Mannschaft zu haben. An dieser Stelle einen herzlichen Dank, an alle, die uns aus der 1. Damen ausgeholfen und spielerisch unterstützt haben. Ebenfalls vielen Dank an den Trainer Holger Schmitz, der ohne mit der Wimper zu zucken, ein gemeinsames Training angeboten hat und auch die Vorbereitung gestaltet.

Danke auch an Gudrun Falatik, die immer verlässlich ihren Job als unsere Zeitnehmerin gemacht hat. 

Und zuletzt vielen Dank an alle, mit denen ich in dieser Saison trainiert, gespielt, geschwitzt, geflucht, gelacht und das ein oder andere Wehwehchen und Gemecker geteilt habe.

Das waren: Bianca Reinhold, Carlotta Berghoff, Chrissi Kress, Helena Merkel, Katrin Pellemeier, Lisa Stops, Nadine Gygax, Sabrina Vorwerk, Sandra Lipp, Sandra Tanz, Selina Zubiks, Susi Maier, Ute Martin, Vera van Ool sowie Katrin Gers, Martina Albertz und Steffi Reinfelder als Nichtaktive.