Am späten Donnerstagabend empfingen wir die 2. Damen aus Wegberg zum Nachholspiel in eigener Halle. Rückblickend zu unserem letzten Nachholspiel an einem Donnerstagabend war uns bewusst, dass uns die gemachten Fehler nicht wieder passieren dürfen.

 

Das Spiel begann auf hohem läuferischem Niveau. Beide Angriffsreihen ließen sich kaum Zeit um einen Angriff richtig durchzuspielen. So schlossen wir nach 21 Sekunden mit dem 1:0 durch Vera van Ool ab. Im Gegenzug kassierten wir dann direkt das 1:1. Sah es zu Beginn noch aus als würden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegnen, setzten wir uns  ab Minute 3 deutlich ab. Mit einem Lauf von 4 Toren begannen wir unsere gute Torausbeute an diesem Abend. Das hieß aber nicht, dass wir unsere Fehler minimieren konnten. Viele Abspielfehler im Lauf nach vorne wurden anfangs noch bitter durch direkte Gegentore bestraft. Ärgerlich war zudem auch, dass immer härter werdende Spiel. Auf beiden Seiten wurde gut angepackt. Verwunderlich war es, dass es erst in der 23. Minute die erste Hinausstellung gab.

In der Halbzeit wurde sich über viele Dinge aufgeregt und viel diskutiert. Dennoch kamen wir zu dem Schluss, Angriffe noch deutlicher durchzuspielen und im Spiel nach Vorne öfter die besser postierte Frau anzuspielen statt blind nach Vorne zu werfen in der Hoffnung, dass der Ball schon irgendwie ankommt.

 

Die 2. Halbzeit begannen wir mit 3 Toren in Folge. Leider blieb die Härte des Spiels bestehen und so musste das Spielgeschehen des Öfteren für Verletzungspausen unterbrochen werden. Auch wenn es ein schnelles Spiel mit vielen Toren war, war es nicht schön anzusehen. Durch die recht offene Abwehr der Wegbergerinnen, konnten wir schöne Angriffe zum Torabschluss bringen. So stand zum Schluss ein deutlicher Sieg mit 31:16 zu Buche, der zu keiner Zeit in Gefahr war.

 

Ihr Debut bei uns gab heute Chrissi, die sich trotz engagierter Leistung am Kreis, leider nicht in der Torschützenliste verewigen konnte.

 

Es spielten und trafen: Sandra Tanz, Selina Zubiks, Ute Martin (2), Vera van Ool (7), Katja Buttler (7), Helena Merkel (3), Bianca Reinhold (1), Christina Kress, Katrin Pellemeier (5), Lisa Stops (6)